FANDOM


Vom Hörspiel Benjamin Blümchen sind mittlerweile 138 Folgen erschienen. Zum besseren Zurechtfinden präsentieren wir die Folgen hier in Staffeln gegliedert; diese Einteilung gibt es, soweit bekannt, bisher noch nicht, ist aber wohlbegründet.

Staffel 1: Klassiker

  1. als Wetterelefant
  2. rettet den Zoo
  3. Kampf dem Lärm
  4. in Afrika
  5. auf hoher See
  6. und die Schule
  7. verliebt sich
  8. auf dem Baum
  9. hat Geburtstag
  10. und das Schloss
  11. auf dem Mond
  12. als Briefträger
  13. im Krankenhaus
  14. als Filmstar
  15. im Urlaub
  16. träumt

Diese Folgen zeichnen sich durch hohe inhaltliche Unterscheidbarkeit aus. Folge 2 führt das die Serie lange beschäftigende Thema "Geldknappheit des Zoos" ein; Folge 11 greift auf zunächst ausgefallene Weise das in der Serie generell sehr prominente Thema "Benjamin Blümchen ergreift einen Beruf" (eigentlich aus Folge 1) auf, das dann noch in dieser Staffel zweimal vorkommt (Nr. 12, 14). Benjamin Blümchen heiratet in Folge 7, bringt seiner Frau das Sprechen bei und hat Kinder; dies wird in derselben Staffel in Folge 11 noch einmal aufgegriffen, dann aber unter den Tisch fallen lassen. Otto wird zunächst von Alexander Rosenberg (bis Folge 5), dann von Frank Schaff-Langhans gesprochen; der Bürgermeister, sofern er vorkommt, weitgehend von Tobias Pagel. Einige prominent besetzte Sprecher sind in untypischen Rollen zu hören, so "Wärter Karl" (Till Hagen) als Hubschrauberpilot (Folge 1) und Großwildjäger (Folge 4), "Herr Tierlieb" (Herrmann Wagner) zweimal als Bürgermeister, "Barbara Blocksberg" Hallgard Bruckhaus als Chefin der Raumfahrtbehörde (Folge 11). Wärter Karl seinerseits wird gelegentlich noch von anderen gesprochen. In Folge 11 wird als einziger Folge der Serie, aber ähnlich wie in vielen frühen Bibi-Blocksberg-Folgen, eine textlose Zwischenmusik eingespielt.

Die Folgen sind zwischen 1977 und 1981 erschienen.

Staffel 2

17. Der Skiurlaub

18. als Schornsteinfeger

19. als Fußballstar

20. und Bibi Blocksberg

21. als Weihnachtsmann

22. als Kinderarzt

23. als Koch

24. als Detektiv

25. auf Kreuzfahrt

26. als Bademeister

27. auf dem Bauernhof

28. rettet den Kindergarten

29. auf dem Rummel

30. als Pilot

31. als Feuerwehrmann

32. Die Verkehrsschule

33. Das Osterfest

34. als Lokomotivführer

35. hat Zahnweh

36. wird verhext

37. Der Gorilla ist weg

38. Der Zoo zieht um

In dieser Staffel geht es prinzipiell darum, daß Benjamin Blümchen Verschiedenes erlebt, allerdings wird sein Charakter nicht derart in derart ganz unterschiedlichen Situationen wie noch in Staffel 1 erprobt. In fast der Hälfte der Fälle probiert er sich in einem neuen Beruf aus (in gewisser Weise auch in "auf Kreuzfahrt" oder "auf dem Bauernhof"), was ihm im Gegensatz zu den reinen Berufefolgen der Staffel 1 (12 "als Briefträger", 14 "als Filmstar") auch im intendierten Sinn gelingt. In Folge 20 wird das erste von mehreren Crossovern mit der Bibi-Blocksberg-Reihe durchgeführt, die gegen Ende der Staffel geradezu feuerwerkartig dreimal hintereinander auftritt, wobei die letzten beiden Folgen im Grunde genommen eine Doppelfolge sind. Mit dem Umzug des Zoos scheinen die größten Geldprobleme des Zoos behoben zu sein, wenn er auch knapp bei Kasse bleibt. Die Sprecher der Hauptrollen haben sich etabliert, wobei in Folge 34 Kay Primel Frank Schaff-Langhans als Sprecherin des Otto ablöst; der Bürgermeister wird noch von Tobias Pagel gesprochen.

Die Abgrenzung zur Staffel 3 ist im Detail schwierig, doch ist mit dem dreifachen Bibi-Blocksberg-Auftritt mit abschließendem Umzug des Zoos eine geeignete Stelle, einen Schnitt anzusetzen, zumal in letzterer Folge noch (später undenkbar) die Rolle der Obrigkeit von einem Landrat und nicht vom Neustädter Bürgermeister wahrgenommen wird.

Die Rettung des Kindergartens ("ich hab's! wir machen einfach ein Sommerfest") gilt vielerorts als geradezu programmatisch für die Serie. Folge 18 "als Schornsteinfeger" greift Folge 8 "auf dem Baum" wieder auf.

Die Folgen dieser Staffel sind von 1981 bis 1984 erschienen.

Staffel 3:

39. kauft ein

40. zieht aus

41. als Pirat

42. als Ritter

43. und die Autorallye

44. als Bäcker

45. als Zirkusclown

46. hilft den Tieren

47. als Gärtner

48. kriegt ein Geschenk

49. als Müllmann

50. als Sheriff

51 .Der Weihnachtsabend

52. Der Weihnachtstraum

53. wird reich

54. ist krank

55. und die Astrofanten

56. als Reporter

57. als Bürgermeister

Die generelle Thematik der Staffel 2 wird abgesehen von vier Einschüben fortgesetzt. Bürgermeister ist nun Heinz Giese (womit nach Kay Primel in Folge 34 die Gruppe der primär mit ihren Rollen assoziierten Sprecher komplett wäre), der diese Rolle in "Bibi Blocksberg" von Anfang an gesprochen hatte. Ebenso wie dort ist die Rolle als im Herzen eigentlich gutmütiger und ehrlicher, aber mit einer großen Menge an menschlichen Schwächen und Selbstsüchtigkeiten ausgestatteter Wendehals angelegt, den zu kritisieren Hauptbeschäftigung von Karla Kolumna zu sein scheint, an dessen Alternativlosigkeit aber für alle Beteiligten kein Zweifel zu sein scheint (vgl. die Wahlrede als Abdruck in der Zeitung in Folge 56 oder auch die Parallelfolge "Bibi Blocksberg und die Wahrsagerin"). Das Stadtoberhaupt nimmt nunmehr eine prominente Rolle ein.

Die vier erwähnten Einschübe sind: "Benjamin Blümchen kriegt ein Geschenk", das vom gesamten Aufbau (und auch Niveau) her eigentlich ein paar Staffeln weiter hinten besser hineinpassen würde; "Der Weihnachtsabend" (eine sehr schöne, aber handlungslose Folge, in der alle gemütlich beisammensitzen und Weihnachten feiern, Gastauftritt Bibi Blocksberg), "Der Weihnachtstraum" (nach Nr. 16 "träumt" die zweite Traumfolge, aber nicht so unheimlich) und "und die Astrofanten", ebenfalls eine Traumfolge (und ebenfalls nicht so unheimlich wie Nr. 16).

Folge 46 "hilft den Tieren" greift mit geringfügigen Änderungen die Folge 28 "rettet den Kindergarten" wieder auf; in Folge 47 "als Gärtner" wird sogar ein wesentliches Element der Folgen 3 "Kampf dem Lärm" und 9 "hat Geburtstag" kritisiert.

Die Folgen dieser Staffel sind zwischen 1984 und 1987 erschienen.

Staffel 4

58. Die Wünschelrute

59. findet einen Schatz

60. Der Doppelgänger

61. Otto ist krank

62. in der Steinzeit

63. Der Computer

64. als Butler

65. Wo ist Otto?

Wesentlicher (für jemanden, der heute Kassetten kauft, aber nicht offensichtlicher) Unterschied zu den vorigen Folgen ist der Wechsel des Titellieds. In Folge 61 wird (nach Sonderfolge 51 "der Weihnachtsabend") zum erstenmal ein eigenes Episodenlied gesungen. Im übrigen wird (mit ein paar von generell phantastischen Aufbau der Serie nicht begründeten Irrtümern, so das Funktionieren von Wünschelruten in Nr. 58 oder die Gleichzeitigkeit von Menschen und Sauriern in Nr. 62) weitgehend die Thematik fortgesetzt, jetzt allerdings fast ohne Berufefolgen (nur Nr. 64). In Folge 65 steigert sich die Serie zu einem spannenden Höhepunkt, der bisher an Spannung unerreicht ist und dem, was heute als übliche Zielgruppe gilt, nicht unbedingt zugemutet werden sollte.

Die Folgen dieser Staffel sind zwischen 1989 und 1991 erschienen.

Staffel 5

66. als Ballonfahrer

67. Meine schönsten Lieder

68. als Taxifahrer

69. als Zoodirektor

70. und Bibi in Indien

71. Alle meine Freunde

72. und Bino

73. und der Weihnachtsmann

74. singt Weihnachtslieder

75. Der geheimnisvolle Brief

76. als Förster

77. und die Eisprinzessin

78. und der kleine Hund

79. Die Zirkuslöwen

80. Die neue Zooheizung

Die Abgrenzung dieser Staffel nach vorne und hinten ist klar: sie beginnt mit dem Ausscheiden von Elfie Donnelly als Autorin und endet mit dem Ausscheiden von Edgar Ott als Benjamin-Blümchen-Sprecher. Es kommen nun wieder einige Berufefolgen vor. Zu Anfang dominieren relativ handlungsarme, aber spaßige und mit musikalischen Einlagen versehene Folgen wie "als Ballonfahrer" Nr. 66 oder "als Taxifahrer" Nr. 68 oder auch ganz handlungslose Gesangsfolgen wie Nr. 67, 74. Die Serie fängt sich dann aber wieder und liefert noch so stimmige Geschichten wie "und die Eisprinzessin" Nr. 77, "als Förster" (Nr. 76) oder "Der geheimnisvolle Brief" (Nr. 75) oder "Die neue Zooheizung" ab, die grundsätzlich auch in Staffel 2 oder 3 hätten Platz finden können. Der spannende Höhepunkt der Staffel ist offenkundig "Benjamin und Bibi in Indien" Nr. 70, bei dem es sich aber, nur wenig verhüllt, nicht nur um ein Crossover, sondern im Grunde genommen um eine Bibi-Blocksberg-Folge im Benjamin-Blümchen-Gewand handelt. Mit diesem weiteren Feuerwerk enden die Wechselbezüge der Serien de facto, möglicherweise haben sie sich von den Hörern her zu sehr auseinanderentwickelt.

Die Folgen dieser Staffel sind zwischen 1991 und 1995 erschienen.

Staffel 6

81. Das Geheimnis der Tempelkatze

82. Der weiße Elefant

83. als Gespenst

84. Der kleine Ausreißer

85. als Tierarzt

86. Das Nilpferdbaby

87. Das Laternenfest

88. als Cowboy

89. Der rote Luftballon

90. Das Zoojubiläum

91. als Leuchtturmwärter

92. bei den Eskimos

93. Das Walbaby

94. Der Streichelzoo

95. Die Wunderblume

96. Der Bananendieb

97. Die Gespensterkinder

98. und die Murmeltiere

99. Der Geheimgang

Jürgen Kluckert übernimmt Benjamin Blümchen und tritt ein Erbe, dem schwer gerecht zu werden ist, an. Auch Hermann Wagner als Herr Tierlieb muß ausgetauscht werden (durch Eric Vaessen), ebenso bald schon der Erzähler (durch Gunter Schoß, nachdem es eine Folge Otto Mellies probierte). Inhaltlich können nur die ersten beiden Folgen mit den besseren Folgen der Staffel 5 oder noch früheren (ausgenommen "kriegt ein Geschenk") mithalten, was die erste, das Geheimnis der Tempelkatze, allerdings mit Bravour tut: sie gehört mit zu den spannendsten Folgen der Gesamtserie. Von Berufefolgen kommt nur eine bis zwei vor.

Folgen dieser Staffel sind zwischen 1995 und 2004 erschienen.

Staffel 7 (Stella-Zyklus)

100. Ottos neue Freundin, Teil 1

101. Ottos neue Freundin, Teil 2

102. Das Pinguin-Ei

Sonderfolge: als Apotheker

103. 5:0 für Benjamin

104. Die Zoo-Olympiade

105. Das fleißige Faultier

106. Das Spaghetti-Eis-Fest

107. in Schottland

108. Ottos kleines Geheimnis

109. als Baggerfahrer

110. Hilfe für das Pandababy

111. Sei nicht traurig, Benjamin!

112. Die Elefantenkönigin

113. Der Abenteuer-Spielplatz

114. und der Delfin

115. Die kleinen Kätzchen

116. und die Spaßmaschine

117. Die Zoo-Schwimmschule

118. Auf der Baustelle

119. als Busfahrer

120. Der Zeltausflug

121. Die Fahrrad-Wette

122. als Polizist

123. in der Spielzeugfabrik

124. im Tante-Emma-Laden

125. und die Zirkusponys

126. Der Zoo-Kindergarten

127. In der Musikschule

128. und die Schnitzeljagd

129. Der Drachenflugtag

130. Der sprechende Papagei

131. auf großer Floßfahrt

132. Das Seifenkistenrennen

133. auf dem Flughafen

134. Abschied von Stella

Diese Staffel ist vom Auftreten von Stella (gesprochen von Marie Bierstedt) gekennzeichnet, womit die Autoren der Serie - nach zarten Ansätzen mit Ottos Cousine Kiki in Folgen 33 und 51 - eine weibliche Hauptfigur im Kindesalter etablieren.

Sie beginnt mit einer zweigliedrigen Nacherzählung einiger bisheriger Abenteuer. In Folge 103 sind Anklänge an Folge 19 "als Fußballstar" zu erkennen, aber wohl auf niedrigerem Niveau; Folge 125 zitiert im Titel fast eine Folge von Bibi und Tina (!). Ab Folge 119 kommen wieder einige Berufefolgen vor. Folge 112 ist eine Traumfolge; gewisse Anklänge an die Astrofanten (Nr. 55) sind auf ebenfalls niedrigerem Niveau zu erkennen. In Folge 133 werden allerdings aktuelle politische Geschehnisse in einer Weise humoristisch verarbeitet, daß sich bis auf Benjamins Stimme sogar an Staffel 1 denken ließe (etwa Folge "hat Geburtstag" mit dem berühmten Herrn Emu).

Während dieser Staffel mußten Heinz Giese als Bürgermeister (durch Roland Hemmo), Eric Vaessen als Herr Tierlieb (durch Rüdiger Evers) ab Folge 108 bzw. 109 und schließlich auch Gisela Fritsch als Karla Kolumna durch Ulrike Stürzbecher (ab Nr. 127) ersetzt werden.

Die Folgen dieser Staffel sind von 2005 bis 2017 erschienen.

Staffel 8 (laufend)

135. Die Zoo-Feuerwehr

136. Spuk im Zoo

137. Ein Törööö für alle Fälle

Außer dem Ausscheiden von Stella wurde auch Herrn Tierliebs Sprecher erneut (durch Reinhard Scheunemann) ersetzt.